Header image alt text

Glücks-Schmiede

Uli Widmaier

Hallo,

nun hatten wir ja schon die ersten warmen Frühlingstage, aus Sicht der Metrologen sogar schon den ersten Sommertag, da drängen viele nach draußen und wollen sich zeigen.

Ich liebe diese Zeit wenn die Natur nur so sprießt und sich in Ihrer bunten Pracht präsentiert. Ganz so wie es viele Menschen auch tun oder gerne tun würden.

Ich glaube es liegt in der Natur der Lebewesen, dass sich im Frühling jeder von seiner besten Seite zeigen will!

Deshalb haben um diese Jahreszeit auch viele Fitnessstudios den größten Zulauf. Denn mal will ja noch aufpolieren was man so zu zeigen hat!

Das ist ja auch eine tolle Sache, denn wer sieht hübsche Menschen nicht gerne?

Doch jetzt drängt sich mir ein Vergleich mit Autos auf. Ja, wenn jemand ein neues oder andere Auto sucht, dann schaut er sich auch verschiedene Modelle und Angebote an. In den meisten Fällen lässt er sich dann vom Äußeren anlocken. Er reagiert auf den Lack, die Felgen, die Scheinwerfer oder was auch immer ihn am meisten anspricht. Dann macht er meistens eine Probefahrt!

Bei einem Auto besteht die Probefahrt meistens aus einer kurzen Rundfahrt, bei der man versucht den Motor, sprich das Innenleben vom Auto einzuschätzen. Dann gibt’s noch ein Gutachten vom TÜV dazu und wenn das alles passt, dann nimmt man das Auto.

Jetzt gibt es ja für uns Menschen keinen TÜV! Deshalb dauert die „Probefahrt“ um das Innenleben (sprich Eigenheiten, Vorlieben, Angewohnheiten usw.) kennenzulernen eben entsprechend länger.

Für das erste Kennenlernen ist die Karosserie, der Lack wichtig! Doch später kommt doch eh der Beziehungs-TÜV, also die Zeit, in der man sich so zeigen muss wie man ist! Die Zeit, in der man sich nicht mehr hinter einem tollen Körper oder einem Lächeln verstecken kann. Deshalb mein Tipp an Euch: Kümmert Euch nicht mehr nur um die Verpackung, sondern auch um den Inhalt. Und ich weiß ganz sicher, dass Euer Innenleben auf Dauer anziehender ist als die Karosserie!

Denn beim Auto spielt das Äußere irgendwann auch keine Rolle mehr, da ist das Ankommen (beim Menschen der Alltag) wichtiger.

Nun wünsche ich Dir einen super tollen Frühling und zeige Dich gleich wie Du wirklich bist, dann ersparst Du Dir so manche unnötige Probefahrt!

Dein Coach

Uli

Was willst Du der Welt geben?

Posted by Uli_Widmaier on Oktober 2, 2014
Posted in Newsletter  | Tagged With: , , , , , , | No Comments yet, please leave one

Hallo,

hast Du Dir diese Frage schon mal gestellt?

Ja, was willst Du der Welt geben oder anders gefragt, woran sollen sich die Menschen erinnern, wenn Du mal nicht mehr unter Ihnen bist?

Ich finde diese Frage spannend und entscheidend für Dein restliches Leben. Denn je nachdem, wie Du diese Frage beantwortet bekommen möchtest, musst ab jetzt auch leben. Deshalb denke genau darüber nach und richte dann dein komplettes Leben für immer danach aus.

Wenn Du möchtest, dass Deine Hinterbliebenen Dich als großzügig und liebevoll in Erinnerung halten, dann lebe ab sofort auch so! Wie, das kannst Du Dir nicht leisten, dafür fehlt Dir die Kohle? Großzügigkeit hat nicht so viel mit Geld zu tun, wie Du vielleicht denkst.

Gebe Deinen Mitmenschen Liebe, gehe achtsam mit Ihnen um. Behandle Sie einfach liebevoll.

Doch wie geht das? Wie kann ich jemanden liebevoll behandeln? Ja, das geht nur, wenn ich weiß was Liebe ist! Denn ich kann nur jemandem einen Schluck Wasser geben, wenn ich Wasser habe.

Das bedeutet dann ja auch, ich kann nur jemanden Liebe geben, wenn ich mich vorher selber liebe! Aus diesem Grund musst Du lernen, Dich zu lieben, falls Du das nicht schon tust. Denn nur wenn Du weißt was Liebe ist und wie sie sich anfühlt, kannst Du sie auch weiter geben.

Kurz gesagt, alles was Du anderen Menschen, der Welt, geben willst musst Du zuerst Dir geben, denn Du kannst nur weiter geben, was Du auch hast.

Deshalb bin ich auch bekennender Egoist und hoffe, dass Du auch einer bist oder wirst.

Dein Coach

Uli

Geliebte Menschen

Posted by Uli_Widmaier on Dezember 30, 2013
Posted in Newsletter  | Tagged With: , | No Comments yet, please leave one

Hallo,

jetzt sind wir also in der schönen Adventszeit angekommen. Nun schreibe ich also schon ziemlich genau ein Jahr meinen Newsletter. Die Anzahl der Abonnenten steigt immer schön weiter. Dafür möchte ich mich mal wieder bei Euch bedanken.

Die Adventszeit wird gerne auch als die besinnliche Jahreszeit bezeichnet, in der man an alle Menschen denken soll, die einem wichtig sind. Man wird daran erinnert, dass man auch für andere da sein soll. Es wird viel gespendet und gesammelt für Menschen, denen es nicht so gut geht.

Ich hoffe dabei, dass Ihr an alle Menschen denkt, die bedürftig sind und die etwas brauchen. Keine Angst ich möchte nicht um Geld für irgendwas oder irgendjemanden bitten. Nein, ich wollte Dich daran erinnern, dass vielleicht auch Du irgendwelche Bedürfnisse hast! Dinge oder Wünsche, für die Du sonst keine Zeit hast oder Dir keine nimmst!

Dann wäre doch jetzt die ideale Zeit damit anzufangen. Tu Dir immer wieder etwas Gutes! Irgendetwas, das Du auch für einen geliebten Menschen machen würdest. Die Dinge müssen auch gar nicht mit Geld verbunden sein. Nein, es können auch kleinere Sachen oder Gefühlsregungen sein.

Nutze doch die Zeit der Besinnung, um einfach mal mit Dir in Kontakt zu kommen. Nimm Dir Zeit für Dich, spür in Dich hinein und erkenne Deine Anliegen und die Sachen die Dich antreiben.

Wenn Du Dir dann im Klaren bist, was gut für Dich ist, dann bist Du auch viel leichter in der Lage, anderen etwas gut zu tun. Denn so gelangst Du in Deine Mitte und Deine Kraft.

Ich wünsche Dir viel Spaß dabei

Dein Coach

Uli

Zur Werkzeugleiste springen