Header image alt text

Ulis_Blog

Uli Widmaier

Hallo,

mich begeistert das Thema Inklusion total! Da hat die UN etwas tolles initiiert. Ganz kurz noch mal: In dieser Resolution geht es um Menschen mit Handicap!

Es geht um den Wechsel von der Integration zur Inklusion. Kurz gesagt ging es bei der Integration darum Menschen mit Schwächen, vorrangig Menschen mit Handicap, in die Gesellschaft einzubinden. Also, wie kann man die vorhandenen Schwächen soweit abbauen, dass es für die Allgemeinheit OK ist!

Bei der Inklusion ist es eher umgekehrt! Hier schaut man nicht auf die Schwächen, sondern geht vielmehr davon aus, dass auch Menschen mit Handicap über Stärken verfügen. Im Idealfall schaut man dann wie Sie diese für ein erfülltes Leben nutzen können.  

Dieser Ansatz ist für mich erfüllender als umgekehrt! Da dadurch die Ausrichtung der Wahrnehmung auf die Stärken meines Gegenübers ausgerichtet ist. Also ganz anders als bei der Integration.

Heute tritt der VfB Stuttgart mit einem speziellen Spieltags-Trikot an. Darauf steht „Brust raus für Inklusion“.  Früher fand ich solche Aktionen zwar immer blöd! Einmal auf etwas aufmerksam machen und gut ist es! Inzwischen weiß ich, dass es so etwas braucht um Aufmerksamkeit zu bekommen.

Vor allem begeistert mich der Titel: „Brust raus für Inklusion“

Denn genau darum geht es: Brust raus und zeig Dich! Ich finde man könnte auch sagen „Brust raus für das Leben“. Das fände ich auch sehr schön.

An dem Thema Inklusion stört mich eigentlich nur eines: Dass es nur auf Menschen mit Handicap reduziert wird!

Denn aus meiner Sicht sollte das Thema für uns alle gelten! Jeder von uns verfügt über Stärken und Schwächen! Es gibt meiner Meinung nach  bei uns allen Bereiche, in denen wir Außenseiter sind. Jeder von uns kann bestimmte Sachen nicht oder fühlt sich auch mal falsch eingeschätzt! Es gab bestimmt auch schon bei Dir entsprechende Situationen!

Da wäre es ideal gewesen, wenn Du gewusst hättest, wer von Deinem Umfeld was kann, oder?

Aus meiner Sicht wäre es ratsam, wenn wir alle mehr voneinander wüssten! Denn dann könnten wir uns gegenseitig viel mehr helfen.

Aber leider verschwenden viele Ihre Zeit damit Ihre Schwächen zu vertuschen, als dass Sie Ihre Stärken zeigen!

Deshalb finde ich, dass wir alle Inklusion gebrauchen könnten! Das würde uns alle weiterbringen.

In diesem Sinne: Es lebe die Inklusion und dass Sie uns alle erreicht.

Dein Coach

Uli

Hallo,

wie Du vielleicht weißt ist die Eigenliebe und auch das entspannte Zusammenleben der Menschen meine absolute Herzensangelegenheit! Darüber lese ich nahezu ständig Bücher und beschäftige mich auch so immer damit.

Dabei kam mir folgender Gedanke: Wenn ich mal unzufrieden bin oder etwas aus dem Gleichgewicht gerate, dann beschäftige ich mich immer mit Dingen, in denen ich nicht wirklich gut bin oder die ich meistens auch gar nicht machen will. Ja, um ehrlich zu sein, sogar meistens mit Themen die mich gar nicht so wirklich interessieren.

Nun weiß ich ja nicht genau wie das bei Dir ist? Aber ich wäre wirklich sehr überrascht, wenn das bei Dir nicht ähnlich wäre! Bisher, und natürlich auch weiterhin, war ich der Meinung das Eigenliebe schon was tolles ist um sich wohl zu fühlen! Aber nun bin ich selber überrascht, wie weit das geht!

Denn im Umkehrschluss heißt das ja zumindest bei mir: Wenn ich in meiner Mitte bin, mir meiner Stärken bewusst bin, dann kann ich auch friedlicher und entspannter leben. Wer in seiner inneren Kraft ist, fühlt sich nicht so schnell angegriffen. Wenn da jemand mal was sagt, was derjenige nicht hören möchte, dann ist das gar nicht so schlimm! Denn ausgeglichene Menschen nehmen auch nicht alles so schnell persönlich. Für mich führt diese ergänzende Erkenntnis nun einfach dazu, dass ich noch mehr und noch intensiver an meinen Stärken und an meiner Eigenliebe arbeiten werde!

Ich kann mir durchaus vorstellen, wie nun mancher denkt, klar das klingt logisch und easy! Aber weiß der Uli denn nicht, dass es auch ein paar Zwänge gibt, die getan werden müssen? Klar weiß ich das! Denn mir geht es ja auch noch immer wieder so. Aber Fakt ist für mich auch, dass es immer Menschen gibt, die Dinge gern tun die ich nicht so gerne mache. Also, warum lasse ich das dann nicht die machen? Wenn jeder seine Stärken auslebt, kommen wir zumindest in meiner Vorstellung in eine Lage, in der jeder das macht was er kann. Zudem bin ich auch zutiefst davon überzeugt, dass dann auch jeder in der Lage ist, sein Leben finanziell so zu gestalten, dass es auch von dieser Seite aus machbar ist.

Hier noch ein Grund warum mir dieses Thema sogar immer noch wichtiger wird: Denn folgendes finde ich dabei nämlich auch noch total faszinierend. Ich kann mir bzw. wir können uns, auf diesem Weg einfach ein Leben ohne, oder zumindest mit deutlich weniger, Streit erschaffen. Wenn das jeder von uns macht, dann tun wir jede Menge für den Weltfrieden.

Klar haben wir dann immer noch auch unsere Schwächen. Aber wenn wir dann darauf angesprochen werden, können wir diese Kritik auch viel eher als konstruktive Hinweise zur Kenntnis nehmen als bisher!

Wenn ich mir nämlich meiner Stärken bewusst bin, dann bin ich auch viel mehr in der Lage die Aussagen von anderen richtig einzuordnen. Jetzt mal ganz ehrlich unter uns! Wie oft hattest Du schon Zoff nur weil Du jemanden missverstanden hast? Also, weil Du irgendeine konstruktive Kritik falsch aufgefasst hast.

Für mich ist es eine wunderschöne Vorstellung! Alle Menschen leben glücklicher miteinander! Eine Welt in der jeder das tut was er kann, in der sich alle einbringen dürfen und wollen. Doch das ist eine Welt bei deren erschaffen ich sehr gerne mitwirken möchte! Na, hast Du auch Lust dazu? Dann lass uns unseren Weg begeistert weiter gehen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei. Es lohnt sich!

Uli